Taoistische Meditation

 

 

 

Mit dem Wort Meditation wird im Westen ziemlich locker umgegangen. Viele glauben, wenn man sich hinsetzt und sich für 5 oder 10 Minuten auf den Atem konzentriert, dies wäre echte Meditation. Andere definieren Meditation als das stundenlange Sitzen im Lotus-sitz. Was ist Meditation? Wie geht es einem wenn man meditiert?

Die Idee dass Sie täglich für 30 Sekunden oder 3 Minuten meditieren, und dass dies einen großen Einfluss auf Ihr Leben ausmachen würde, ist ein Traum. Obwohl Meditation oft verkauft wird als Schnellreparatur-Lösung für persönliche Probleme, ist dieser Ansatz einfach nicht realistisch, weil es eine gewisse Zeit braucht bis Ihr Bewusstsein den eingelagerten Stress loslassen kann. Sie brauchen eine gewisse Zeit, bis man anfangen kann, nur die im Körper und Geist gebundene nervöse Anspannung loszulassen.  

 

Die Mehrheit der Menschen ist aus drei Gründen von Meditation angezogen:

  •    Meditation durch Stressbewältigung
  •    Meditation für den Geist
  •    Meditation für spirituelle Entwicklung und Erleuchtung

Interessanterweise erfordert jedes dieser Ziele bzw. Gründe zu meditieren ein anderes Niveau an Verbindlichkeit, um erfolgreich zu sein. Wenn Sie nach Erleuchtung streben und jeden Tag nur 5 Minuten üben, werden Sie es nicht schaffen. Wenn Sie Stressreduktion erreichen wollen, und dafür eine esoterische Meditationstechnik verwenden, gibt es vielleicht einen besseren Weg.

Meditation braucht viel Zeit und Raum, für welches Ziel auch immer. Jede Zeit die Sie aber dafür hineinstecken, wird oft gut belohnt, so dass, obwohl nicht viel zu passieren scheint, das regelmäßige Meditieren einen tiefgreifenden Einfluss auf Sie als Person und auf Ihre spirituelle Entfaltung haben kann. 

In unserer schnelllebigen Zeit lassen Angst und Anspannung keinen Raum für zufriedene Entspannung. Dazu gehört auch Intimität oder Sex mit einem liebenden Partner, das eine wesentliche Quelle menschlicher Freuden sein kann. Wenn die Nerven blockiert oder erschöpft sind, was in unserer überwältigenden, durchgeplanten, überkoffeinierten und technologiegetriebenen Zeit üblich ist, nimmt unser Interesse an eine wesentliche Quelle menschlicher Freuden und die Fähigkeit dazu ab.

Ich werde oft gefragt, was die Vorrausetzung dafür ist ein gesundes und glückliches Leben zu führen. Nun, meiner Erfahrung nach ist es sehr wichtig sich selbst zu lieben. Sich so zu mögen und Anzunehmen wie man ist. Mit all seinen Macken & Kanten. Viele Menschen können das leider nicht, sie haben Verletzungen in ihrer Kindheit und in ihren Beziehungen erlitten und haben sich dadurch von ihrem inneren Kind getrennt. Einige leiden nun unter Problemen mit dem Selbstwertgefühlen und Selbstliebe. Diese Meditation kann Ihnen dabei helfen, wieder einen Kontakt zu Ihrem inneren Kind zu bekommen.

 

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe,

freue ich mich darauf, Sie kennen zu lernen!

 

Die Meditation findet jeden Donnerstag, um 19:00 Uhr statt!

 

Für Schnupper-Teilnehmer biete ich 5,00 €

Für fortgeschrittene Teilnehmer biete ich 10,00 € pro Abend an!

 

Adresse:  Professor-Schloßstein-Strasse 6

                     76855 Annweiler

 

siehe auch:

Aktuelles


Walther Zantz

Systemischer

Familientherapeut & Beratung und Coaching

Professor-Schloßstein-Str.6

D-76855 Annweiler

06346-971337

Praxis-Therapie.Zantz@live.de