Verhaltens - Therapie

 

 

 

Mit der kognitiven Verhaltenstherapie wird ein ganzes Spektrum von Behandlungsformen der Psychotherapie bezeichnet. Mit den Behandlungsformen geht vieles gemeinsam voran, so dass die Hilfe zur Selbsthilfe für den Patienten im Mittelpunkt steht, ihm nach Einsicht in Ursachen und seiner Ent-stehungsgeschichte, seine Probleme mit den unterschiedlichen Methoden an die Hand gegeben werden, die ihn ermächtigen sollen, seine psychischen Beschwerden zu überwinden.

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine moderne Form von Psychotherapie, mittels derer Klienten mit verschiedenen Problemen, (Depressionen, Ängste, Zwänge oder Phobien) behandelt werden. Die Grundannahme der kognitiven Verhaltenstherapie lautet, dass jedes Verhalten erlernt ist und auch wieder verlernt werden kann, insbesondere durch Übung, Selbstbeobachtung und Belohnungspläne. Das Augenmerk der Verhaltenstherapie liegt daher auf dem Verhalten an sich und auf der Frage, wie es verändert werden kann.

Der systemische Familienentwicklungsprozess mit dem Handwerkszeug für Therapie, Beratung und Coaching zeigt in der spielerischen Anwendung Wechselwirkungen im Familiensystem auf, visualisiert zentrifugale Kräfte und Belastungsfaktoren, entschleunigt den Veränderungsprozess, erschließt Ressourcen und eröffnet Perspektiven, fördert die kommunikativen Kompetenzen und regt zu kooperativen Lösungen an.

 

Meine Praxis Systemische Therapie  ist eine Kurzzeittherapie, die besonders auf Stärken, Ressourcen und Lösungen ausgerichtet ist. Sie betrachtet den einzelnen Menschen im Beziehungsgefüge seines Umfeldes. Ziel Systemischer Therapie ist, Klienten dabei zu unterstützen, sich in relativ wenigen Sitzungen neue Handlungsmöglichkeiten und Problemlösungen in Bezug auf sein Anliegen zu eröffnen.  Sie ist ein wirksames und kostengünstiges Psychotherapieverfahren mit hoher Klienten Zufriedenheit und sehr guten Langzeiteffekten. Systemische Therapie ist vom Wissenschaftlichen Beirat der Psychotherapie anerkannt.

 

VERHALTENS

ÄNDERUNGEN

  • Raucherentwöhnung
  • Eifersucht
  • Zwangserkrankungen und zwanghafte Verhaltensweisen
  • Anpassungs- und Belastungs-reaktionen
  • Leichte und mittelschwere Konzentrationsschwächen und Störungen
  • Wahrnehmungsschwächen
  • Störungen von Selbst und Selbstvertrauen
  • Leistungs- und Arbeitsstörungen
  • wiederkehrende Problematiken in Beziehungen wie Ehe/Partner-schaft, am Arbeitsplatz, im Freundeskreis usw.
  • und vieles mehr

     Informationen

 

STRESSBEDINGTE BELASTUNGEN

Stressbewältigung 

Stressbedingte Erkrankungen

Zwanghafte Stresssituationen

Zwanghafte Phobien
Burnout-Syndrom

Selbstzweifel

negative Glaubenssätze

Selbstwertgefühl wiederfinden

Umgang mit Vertrauensbruch

 

Beruhigung
Entspannung
Tiefenentspannung
Entlastung
Zentrierung

 

Weitere

Informationen

 

ACHTSAMKEIT UND AKZEPTANZ

Achtsamkeit im Hier und Jetzt
Aufmerksamkeit
Konzentration
Nicht-Anhaften
Loslassen
Akzeptanz
Vertrauen
Ganzheitlichkeit für Körper, Geist und Seele

 

PSYCHISCHE
BELASTUNGEN

Schlafstörungen
Schlafdauer / -qualität
Einschlafstörungen
Durchschlafstörungen

Ängste/ Phobien/ Panik

Zwanghaftes Verhalten

Depressive Symptome
•Depressive Verstimmungen
•Niedergeschlagenheit
•Interesseverlust
•Antriebslosigkeit

  Psychosomatische Störungen

  Schmerzlinderungen

 

Weitere

Informationen

 

ICH-STÄRKUNG
SELBSTWERT

Ich-Stärkung
Selbstwahrnehmung
Selbstkompetenz
Selbstsicherheit
Selbstrespekt
Selbstbehauptung
Selbstwirksamkeit
Selbstwertgefühl
Integration von Persönlichkeitsanteilen
Abgrenzung/ Loslassen

 

Weitere

Informationen

 

   LEISTUNG
   PRÜFUNG

  • Zielerreichung
  • Leistungssteigerung
  • Potenzialentfaltung
  • Ressourcennutzung
  • Lernstörungen
  • Prüfungsangst

Was erwarten Sie von mir und wie unterscheidet sich mein Verhalten zu Ihnen?

 

Ich meine es nicht nur gut mit Ihnen, sondern habe auch Expertenwissen und Erfahrung mit belastenden Situationen. Ich verstehe mich als eine Art Bergführer, der Sie auf möglichst kräfteschonenden Wegen durch schwieriges Terrain geleitet.

 

Woran kann man erkennen, dass eine Partnerschaft in eine unbefriedigende Richtung läuft?

 

           Wenn zum Beispiel in längeren Beziehungs-Phasen:

  •   Gespräche immer häufiger mit Vorwürfen, Anklagen, Streit, sogar mit agressivem Verhalten geführt werden.
  •   Die Möglichkeit ausgeschlossen ist, einen Konsens in konstruktiven Gesprächen zu finden.
  •   Ein Partner die Nähe sucht, während der andere Distanz braucht.
  •   Ein Partner häufiger Sex will, der andere aber lieber nur Zärtlichkeit.
  •   Eine persönliche oder berufliche Krise entstanden ist.
  •   In Ihrer Ehe oder Paarbeziehung schwierige Phasen durchlebt werden müssen.
  •   Sie mit Ihrem Kind oder anderen Familienmitgliedern nicht so kommunizieren können, wie Sie es sich wünschen.
  •   Sie sich mit dunklen Stimmungen quälen und die Freude am Leben verloren haben.
  •   Sie sich gestresst und erschöpft fühlen.
  •   Sie mit der Belastung durch eine körperliche Erkrankung oder Behinderung fertig werden müssen.
  •   Sie den Abschied von einem vertrauten Mitmenschen verkraften müssen.
  •   Sie immer wieder feststellen, dass Schüchternheit, Angst darüber, mit dem eigenen Verhalten zu scheitern oder andere
  •   Hemmungen, die Sie an Ihrer Entfaltung von Begabungen und Fähigkeiten hindern.
  •   Sie in einer Entscheidung eine unabhängige Außenperspektive gut gebrauchen könnten.
  •   Sie mit kompetenter Begleitung an Sinnfragen arbeiten möchten.

            Wenn Sie schon selbst eine Menge versucht haben, um Ihre Beziehung zu "retten"...

            Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Partner versteht Sie nicht mehr und Sie verstehen umgekehrt ihren Partner nicht...

           Wenn sich Ihr Leben durch ein Kind grundsätzlich verändert hat und plötzlich ganz neue Probleme auftauchen...

            Wenn ein Seitensprung die Krise verschärft...

            Wenn Sie beginnen, an Trennung oder gar an die Scheidung denken...

              ...dann wird es Zeit, dass Sie den Mut finden, Hilfe zu holen!

 

             In solchen Situationen ist ein rasches Handeln angesagt, damit sich die angesammelten unterschwelligen negativen  

             Emotionen nicht zu einer Eskalation innerhalb der Partnerschaft aufschaukeln!

 

            Wenn Ihr Partner gesprächsbereit ist und mit uns an der gemeinsamen Zukunft arbeiten will, ist eine Paarberatung hilfreich. Ist er oder sie 

            noch nicht so weit, dann heißt das nicht, dass Sie abwarten müssen,  bis es soweit ist. Dann ist auch ein Gespräch allein  hilfreich. Erst

            wenn wir uns selbst klarwerden, wo wir stehen, können wir eine starke Position einnehmen.

 

Kosten

Die Kosten sind individuell abzustimmen und hängen von Art und Dauer der Therapie ab.

Die Kosten sind individuell aufgeschlüsselt. Weitere KostenInfo hier

 

 

Weitere Informationen

Was Sie noch wissen wollten


Walther Zantz

Systemischer

Familientherapeut & Beratung und Coaching

Professor-Schloßstein-Str.6

D-76855 Annweiler

06346-971337

Praxis-Therapie.Zantz@live.de